Scott Superstitious Handschuh langfinger black/neon green

Artikelnummer: 5959

Größe
1x lieferbar
54,95 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (DHL)

Wählen Sie bitte die gewünschte Größe aus.

  • Bequem zahlen
  • Vorkasse (3% Skonto)

Beschreibung

Scott Superstitious Handschuh langfinger


Die plastische Direkteinspritzung am Handrücken des SCOTT Superstitious LF Handschuhs - Modell 2016 - schützt die Fingerknöchel, wenn sich Dir auf einer Waldtour vorwitzige Zweige in den Weg stellen.

Neben einer langlebigen, taktilen Handfläche aus AX-Wildleder und einer verstärkten, dünnen Polsterung bietet dieser Mountainbikehandschuh festen Grip und touchscreenfähige Fingerspitzen.

Zusammensetzung:
  • Handrücken: 48% Polyamid (Nylon), 12% Chloropren, 20% Polyester, 8% Elasthan, 5% Gummi
  • Handfläche: 60% Polyamid (Nylon), 30% Polychloropren, 10% Gummi

Eigenschaften:
  • 3D-Direkteinspritzung zum Abrieb- und Aufprallschutz
  • Polsterung: Zweite Haut
  • Widerstandsfähige Handfläche aus AX-Wildleder mit gutem Griffgefühl 
  • Touchscreenfähige Fingerspitzen
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

3D Molded Protection
Die 3D Direct Injection Technologie schützt die Hände bei Stürzen. Das System schützt wichtige Bereiche der Hand und sorgt gleichzeitig für ein weiches, flexibles Tragegefühl. Das Material schmiegt sich eng an die Haut an.

Second Skin Padding
Die Polsterung der Handfläche sitzt wie eine zweite Haut und gibt dir mehr Gefühl. Sie ermöglicht einen direkteren Kontakt zum Lenker und damit mehr Sicherheit.



Scott Touchscreen Technology
Die Scott Touchscreen Technology (STT) an den Fingerspitzen erlaubt das Bedienen von Touchscreen-Geräten, ohne dass der Handschuh ausgezogen werden muß.


Geschlecht: male

Größentabelle

Größentabelle

Bewertungen (1)

Durchschnittliche Artikelbewertung

5 Sterne
4 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 1
3 von 5 Fehlkonstruktion

An sich ein schöner Handschuh, man kommt sehr gut rein und er sitzt wie angegossen ABER: 1. Gibt es am Klettfilz des Verschlusses einen recht dicken Nahtgnubbel der einen Abdruck im Fleisch hinterlässt (beide Handschuhe), da hätte man eleganter schneidern können, 2. sind die Handschuhe sehr kurz, d.h. sie enden direkt hinter dem Handballen (was bei abgewinkelter Handstellung ebenfalls wieder zu Abdrücken auf der Haut führt) und 3. sind die Gummiprotektoren in Ihrer Art zu Schutzanfällig, sie würden sich zusetzen und man bekäme den Dreck nicht mehr raus. Bei dem Preis ist das alles andere als hinnehmbar, da war Scott schon einmal besser:-/

., 08.04.2017
Einträge gesamt: 1